... lade die Seite ...

Babysitten während der Pandemie. Ist das erlaubt?

BILD
Von Meine Nanny
07. January, 2021

Babysitten und Kinderbetreuung während Covid-19 Pandemie. Ist das erlaubt?

JA!

Wir haben uns von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und dem Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf in Berlin ausführlich für euch beraten lassen.

Was ist in der momentanen Situation, während Covid-19 Pandemie erlaubt? Welche Vorsichtsmaßnahmen muss ich treffen?

Erfahre hier alle wichtigen Informationen, wie du sicher und gesund als Nanny und Familie durch diese schwierige Zeit kommst.

Darf eine Betreuung von Babysitter, Nanny oder Tagesmutter/Vater durchgeführt werden?

Ja, das ist erlaubt. Hier handelt es sich um eine berufliche Kinderbetreuung.

Wie viele Kinder dürfen betreut werden?

5 Kinder dürfen betreut werden. Dies hat aber nicht direkt etwas mit Covid-19 zu tun, sondern mit dem Betreuungsschlüssel in dem Bereich der Kinderbetreuung.

Unsere Empfehlung:

Wir empfehlen nicht mehr als zwei Familien zu Betreuen, um für dich und die Familien das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen getroffen werden?

  • Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren sind vor allem während der Covid-19 Pandemie sehr wichtig.
  • Über einen Mund-Nasenschutz sollte man während der Betreuung nachdenken.
  • Findet eine Betreuung in geschlossenen Räumen statt, muss regelmäßig gelüftet werden.
  • So viel Zeit wie möglich mit den Kindern an der frischen Luft verbringen.
  • Gründliche Reinigung der häufig genutzten Oberflächen vor und nach der Betreuung (Türgriffe, Küchenbereich, Tische, Bad ...).
  • Wechseln der Kleidung vor und nach der Betreuung.
  • Einweghandschuhe bei der Essenszubereitung tragen.
  • Einweghandschuhe bei Körperhygiene (z.B. Windelwechseln) tragen.
  • Den privaten Kontakt mit anderen Menschen so gering wie möglich halten. (Bitte beachte die Regelungen des jeweiligen Bundeslandes).

WICHTIG

Sollten ersten Anzeichen einer Erkältung auftreten, bei Nanny oder der Familie, (Halsschmerzen, Husten, Kopfschmerzen, Schnupfen) KANN dies ein Zeichen einer Infektion mit Covid-19 sein. Für die Sicherheit aller, ist in diesem Fall ein Arzt zu konsultieren und die Familie bzw. Nanny zu informieren.

PCR-Test oder Schnelltest

Um eine Ansteckung und Vorbereitung zu minimieren, kann ein entsprechender Test gemacht werden. Das ist nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Wer übernimmt hier die Kosten eines PCR-Test oder Schnelltests?

Möchte die Familie, dass die Nanny sich testet, muss die Familie die Kosten übernehmen. Testet die Nanny sich Nanny proaktiv, übernimmt sie die Kosten des Tests. Das Vorgehen sollte zwischen Nanny und Familie abgestimmt werden.

Wann darf eine Betreuung stattfinden?

Eine Betreuung darf nur stattfinden, wenn:

  • die Familie und die Nanny keine akuten Symptome einer Erkältung aufweisen
  • nicht in Kontakt zu einer mit dem Covid-19 infizierten Person steht bzw. seit dem Kontakt weniger als 14 Tage vergangen sind
  • keine sonstige Quarantänemaßnahme vorliegt

Bleibt gesund!

Grüße Team – Meine Nanny Stand 04.01.2021 Berlin

BILD
Von Meine Nanny
07. January, 2021

Wir (Nadin und Mitch) sind das Team hinter "Meine Nanny". Zusammen gestalten wir den Weg dieser Onlineplattform und zusammen gestalten wir auch die Inhalte und die Ausrichtung unserer Seiten. Wir freuen uns einen Beitrag für eine gute und ausgewogene individuelle Kinderbetreuung zu leisten. Und noch mehr freuen wir uns über einen regen Austausch in unserem Blog.